Über mich

Ich bin Christiane Münster, ein Freigeist die es liebt, schönes zu kreieren - im Kopf, auf dem Papier und im Internet.

Künstlerin und Businesstrainerin

erlebt ungewollt und indirekt die Folgen der Coronamaßnahmen.

Seit 2004 Selbstständig

Lösungsorientiert

Im Frühjahr 2020 war ich noch voller Vorfreude in Südafrika zur Weiterbildung, um dann mit frischem Wissen und Umsetzungswillen mein Atelier auf das nächste Level zu bringen. Ich saß sozusagen in einer der letzten Flieger nach Hause, bevor Corona unsere schöne Ostseeküste in Schleswig Holstein erreicht hatte!

Mein Motto ist und war es schon immer lösungsorientiert zu sein und anderen Menschen zu helfen, ihre Probleme zu lösen. Gezielte Fragen zu stellen und somit den Impuls zu wecken, andere Wege zu finden und um das gesteckte Ziel besser zu erreichen.

Nun sind wir allerdings in einer surrealen Situation gelandet und nahezu handlungsunfähig. Fast schon ohnmächtig in der aktuellen Zeit. Eine ganz neue Aufgabe wird uns vor die Füße getragen, sodass wir abhängig davon sind, was im Außen an Entscheidungen getroffen wird.

Ganz neue Fragen sind zu stellen und Herangehensweisen zu erarbeiten.

Mir geht es hier nicht um den Virus an sich, sondern eher um die politisch erschaffene Wirtschaftskrise. Wie soll es in meinem Geschäft und bei meinen Kunden weitergehen?

Mein Business funktionierte bis vor kurzer Zeit ganz prächtig und darauf bin ich wahnsinnig stolz. Ich habe gut gewirtschaftet und nicht über meine Verhältnisse gelebt. Dies hat mir ermöglicht, die wirtschaftlich schlechten Monate gut zu überbrücken.
 
Da ich lösungsorientiert denke und handel, bleibt kaum Zeit für Verdruss und Stillstand. Ich habe einige meiner Bereiche weiterentwickelt und neu aufgestellt. Es ist machbar, sich in den meisten Arbeitsfeldern neu zu orientieren.

Die Zeit ist mehr als reif, Stärke und Mut zu bündeln! Packen wir es an und finden neue Wege aus dem Chaos.

Wenn wir zusammenhalten und uns miteinander vernetzen, können wir etwas Neues erschaffen und aus diesem miesen Corona-Sumpf herauskommen.

Alles spielt zusammen, keiner ist allein!

Wirtschaft

Ich musste mein Atelier nicht direkt schließen wie Beispielhaft Restaurants, Unterkünfte, Nagelstudios oder Friseure. Die Auswirkungen kamen unmittelbar auf kurzem Wege zu mir. Wenn keine Feiern ausgestattet werden, können die Gäste nicht vor Ort speisen und nächtigen, wird sich niemand Chic machen und ich habe somit kaum Kunden, um sie im besten Licht zu fotografieren. Werbemittel zu kreieren wurde weniger, da die Wirtschaft enorm heruntergefahren wurde. Businesstraining für den Start in die Selbstständigkeit ging sehr zurück. Die Angst in der aktuellen Situation zu scheitern ist fest in den Köpfen meiner Klienten verankert – der Umgang damit erfordert viel Feingefühl!

Dies zeigt einleuchtend, dass wir unmittelbar miteinander verbunden sind und wir uns somit auch gut untereinander helfen können. Wir dürfen uns enger verknüpfen und uns austauschen. Die alten Systeme funktionieren nicht mehr so wie all die vielen Jahrzehnte zuvor. So schlimm die gegenwärtige Situation auch ist, Jammern bringt uns wahrlich nicht voran.

Wer das Problem im Fokus hat, wird nämlich keine Lösung sichten!

  • Wie könnte also etwas Neues im eigenen Arbeitsfeld aussehen?
  • Müssen die eigenen Pfade wirklich so weit verlassen werden?
  • Welchen Mut brauch es für die Umsetzung?
  • Welche Kundenanfragen kommen rein und wie kann ich diese sinnvoll für mich neu interpretieren.
 
Ich erschaffe z. B. neue digitale Plattformen wie Shops und individuelle Internetseiten, berate über Videoschnittstellen, vermarkte meine Arbeits- und Sichtweisen in online Workshops. Und teile meine Impulse, die bei Umsetzung zu Ergebnissen führen.
 
Um meine innere Kreativität weiter zu bedienen und zu fördern, ist nun auch diese Seite ehrenamtlich entstanden und bietet somit allen die Möglichkeit, sich in der Coronazeit mit seinem positiven Befinden als auch mit seinen Ängsten zu zeigen.
 
Mit den Inspirationen und Lösungsansätzen der anderen ist ein Umdenken aus einer hilflosen Situation denkbar. In den nächsten Monaten werden wir viele neue Konzepte kennenlernen und sehen, wer mutig war, um neue Wege zu gehen.

Leben im Moment

und mit der gegebenen Situation arbeiten.

Ich freue mich, wenn dieser Missstand endlich zu Ende ist und wir zu einer neuen Normalität kommen, denn das Alte wird es definitiv so nicht mehr geben.
Ein zu langes Festhalten an der Vergangenheit hindert uns zu sehr daran, Zukunftsängste abzulegen und nach vorne zu schauen. Was uns jetzt hilft ist ein klarer Verstand.

Wenn wir eine große Herausforderung bekommen gilt es zwei – drei Schritte zurückzutreten und die Gesamtsituation von einer anderen Perspektive aus zu betrachten. Wenn wir die Sichtweise auf eine Situation ändern, kann sich auch die Situation ändern.

Und sobald Du eine Antwort hast, ändert das Leben die Frage!

Christiane Münster

Kreativatelier
Christiane
Münster

Inh. Christiane Münster

KLARES DENKEN - KREATIVE UMSETZUNG
Visual Storytelling im Bereich Fotografie,
Design, Internet und Businesstraining.

Plöner Straße 29
24321 Lütjenburg

Tel.: 04381 – 416 801
Mobil: 0172 – 15 65 132

www.christiane-muenster.de
www.photo.christiane-muenster.de
www.im-wandel-sein-de

Termine nach Vereinbarung